Markus Berweger

Wie will ich später wohnen?

Wo wohnen im Alter<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uetikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>1</div><div class='bid' style='display:none;'>897</div><div class='usr' style='display:none;'>2</div>

Ideen, Modelle, Anregungen
Markus Berweger,
Die Arbeitsgruppe 60plus lädt ein über Wohnformen nach der Kinderphase nachzudenken. Wie sollte meine Wohnumgebung dereinst gestaltet sein, damit ich im Pensionsalter und auch später im hohen Alter ein aktives und soweit möglich ein selbstbestimmtes Leben führen kann? Welche Weichen kann und sollte ich jetzt schon stellen?

Datum: Dienstag, 12. Juni 2018
Zeit: 19.00 – 21.30 Uhr
Ort: Riedstegsaal, Uetikon am See


• Input-Referat von Frau Prof. Simone Gretler Heusser, Hochschule Luzern
Verantwortliche des Kompetenzzentrums Generationen und Gesellschaft
Faktoren, welches gutes Wohnen im Alter fördert oder erschwert

• Herr Stephan Imhof, stellt die Siedlung Maettmi50plus in Mettmenstetten ZH vor.
• Herr Martin Heusser von der Genossenschaft Lindenbachü50 berichtet vom nachfamiliären Wohnprojekt in Obfelden ZH.
• Anschliessend: Fragerunde an die Referenten
• Informationsmaterial zu weiteren Wohn- und auch Umbauprojekten liegen auf.

Markus Berweger
Bereitgestellt: 07.05.2018     Besuche: 34 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch