Christin Kühn

Karl Barth und der liebe Gott...

Meine Bilder<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uetikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>88</div><div class='bid' style='display:none;'>1077</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>

Erwachsenenbildung
Ökumenischer Vortragsabend mit Prof. Dr. Christiane Tietz

Der Schweizer Karl Barth (1886-1968) war ein herausragender und inspirierender Theologe und gilt zurecht als «evangelischer Kirchenvater» des 20. Jahrhunderts.
Er wagte es, in politisch und weltanschaulich turbulenten Zeiten die Frage nach Gott immer wieder neu und radikal zu stellen und bewahrte sich so in seinem Denken und Glauben eine ansteckende Freiheit. Aus dieser Freiheit heraus engagierte er sich gegen den theologischen und politischen Mainstream seiner Zeit, nicht zuletzt als Vordenker der «Bekennenden Kirche» während der Nazi-Zeit in Deutschland.

Im Karl-Barth-Jahr 2018/19 widmen wir – die reformierten Kirchgemeinden Männedorf und Uetikon und die katholische Pfarrei – diesem grossen Theologen einen spannenden Abend und entdecken ihn und sein Denken über Gott für unseren Glauben, unsere Kirche(n) und die Ökumene heute.

Als Referentin dürfen wir Frau Christiane Tietz begrüssen. Sie ist Professorin für systematische Theologie an der Universität Zürich und Autorin der aktuellen deutschsprachigen Karl-Barth-Biografie.

Eine herzliche Einladung!

Das ökumenische Vorbereitungsteam

Datum: Mittwoch, 30. Oktober, 19.30 Uhr
Ort: Kath. Pfarreizentrum, Männedorf


Bereitgestellt: 04.10.2019     Besuche: 54 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch