Christin Kühn

ABGESAGT: Meditation in der Karwoche

Bild Meditation<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-uetikon.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>88</div><div class='bid' style='display:none;'>1121</div><div class='usr' style='display:none;'>27</div>

O Haupt voll Blut und Wunden
In der Karwoche laden wir ein zu einer Meditation. Dieses Innehalten braucht keine Vorkenntnisse, sondern nur die Bereitschaft, sich in einer längeren Stille auf Gott auszurichten.

In der stillen Betrachtung eines Ausschnitts aus dem Isenheimer Altar werden wir dem Leiden Jesu nachspüren. Dabei werden wir vielleicht auch unsere eigenen, oft verborgenen Wunden spüren. Im stillen Gebet werden wir vor Gott bringen, was uns schmerzt. Wir bitten ihn, der Liebe und Erbarmen ist, um Linderung und Heil.

Dabei machen viele Menschen die Erfahrung, dass angenommenes Leid sich in Liebe verwandelt. Sie berühren etwas vom grossen Geheimnis von Karfreitag, dass Jesus für uns gestorben ist, damit wir leben.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Pfr. Jürg Kaufmann und Pfr. Arnold Steiner


Dienstag, 7. April, 19.30 Uhr, im Chor der Kirche Uetikon am See

Bereitgestellt: 25.02.2020      
aktualisiert mit kirchenweb.ch