Verena Bösch

Fiire mit de Chliine

«Der kleine Igel und die geheimnisvollen Spuren»
Was braucht es, dass ein Weihnachtsfest gelingt?
Natürlich soll die Wohnung schön dekoriert sein und Freunde dürfen bei der Feier auch nicht fehlen. Was aber, wenn das gewünschte Dekomaterial verschwunden ist?
Wo sind bloss die vielen Winterbeeren und Tannenzapfen, die der kleine Igel so dringend für seine Weihnachtsdekoration braucht? Seine Freunde haben draussen keine finden können. Und der Lieblingsschal vom Maulwurf ist auch verschwunden. Gemeinsam machen sich die Tiere auf eine abenteuerliche Suche – und stehen plötzlich vor einer gewaltigen Höhle, aus der sich schwere, dröhnende Schritte nähern ...


Ob der kleine Igel und seine Freunde das Geheimnis lüften und doch noch fröhliche Weihnachten feiern können, erfahren Sie liebe Eltern, Grosseltern und Paten mit Ihren 0- bis 5-jährigen Kindern am «Fiire mit de Chliine» vom 1. Dezember. Am 8. Dezember begeben wir uns dann in die Zeit vor 2000 Jahren, als die Hirten ihre Schafe auf den Hügeln von Galiläa weideten. Dort treffen wir auf den Hirtenjungen Simon, der sich auf die Suche nach einem entlaufenen Schaf macht. Der grosse Hirt Jakob gibt ihm zur Sicherheit eine Laterne mit vier Lichtern mit, die er selbst einmal geschenkt bekommen hat. Sie soll dem kleinen Hirten im Dunkeln leuchten, wenn er in Not ist.

Mittwoch, 1. und 8. Dezember, 15.00 Uhr in der Kirche.
Bereitgestellt: 11.11.2021     Besuche: 30 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch